Was mich noch ein bisschen glücklicher macht…

Auch, wenn ich gestern einen Beitrag darüber geschrieben habe, dass es momentan bei mir im beruflichen Bereich noch etwas holprig läuft, gibt es zurzeit einige Menschen, Dinge und Umstände, die mein Leben noch ein bisschen schöner machen. Ja – mich noch ein bisschen glücklicher machen.

Da sind zum einen meine beiden Katzenkinder – Pünktchen und Anton – die jeden Tag aufs Neue mein Leben bereichern. Die Geschwister, die übrigens echte Pottkinder sind, da sie ursprünglich aus Gelsenkirchen kommen, sind meist unglaublich lieb, verschmust, verspielt und dabei ganz oft kleine, ziemlich behaarte Clowns. Ich bin sehr verliebt in Pünktchen und Anton. Selbst der Tierarzt der beiden war ganz begeistert bei ihrer ersten Impfung: kein Kratzen, kein Beißen, kein Fauchen – natürlich waren sie ein wenig gestresst, was sich in verschwitzten Pfötchen bemerkbar machte, aber ansonsten waren sie wahre Musterpatienten. Nach nicht mal fünf Minuten waren beide geimpft und ohne Widerstand zurück in der Transportbox.

Meine Katzenkinder: Pünktchen und Anton. <3

Meine Katzenkinder: Pünktchen und Anton. <3

Zum anderen gibt es da einen neuen, sehr lieben Menschen in meinem Leben: meinen neuen Freund. <3 Da er selbst „Katzenpapa“ ist, ist er ebenfalls verliebt in Pünktchen und Anton. Die beiden mögen ihn mittlerweile sogar schon fast so gerne wie mich. 😉 Aber mit „Mama“ kuscheln scheint auf die Dauer dann doch das Schönste für die Kleinen zu sein. Für mich ist es wirklich schön anzusehen, bzw. freue ich mich, wenn sie auf ihm herumtapsen oder sich an oder auf ihn kuscheln. 🙂

Ein weiterer Umstand, bzw. ein weiterer Mensch, der mich und mein Leben seit Neuestem noch schöner und glücklicher macht, ist mein neuer Mitbewohner. Das Zusammenwohnen mit ihm ist wirklich absolut unkompliziert. Gestern meinte er zu mir, dass er unsere WG super findet (Sauberkeit, Pünktchen und Anton, Rücksichtnahme, u.v.m). Hach!

Ansonsten: ja – ich weiß, dass einigen von euch die momentanen Temperaturen zu schaffen machen. Ich dagegen finde das aktuelle Wetter einfach super. Ich mag den Sommer erst so richtig gut leiden, wenn es knackig warm ist.

01. Juli 2015 von Julia
Kategorien: all days - all ways, Geschichten von der Katz` | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


*

Cookie Voreinstellung

Bitte wählen Sie eine Option. Mehr Infos über die Konsequenzen Ihrer Wahl finden Sie hier: Hilfe.

Um fortzufahren, wählen Sie bitte eine Option

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, wählen Sie bitte eine Cookie Option aus. Unterhalb finden Sie eine Erklärung zu den verschiedenen Optionen.

  • Alle Cookies annehmen:
    Alle Cookies, z.B. solche zur Verfolgung und Analyse.
  • Nur Cookies aus 1. Hand annehmen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies außer jene die technisch notwendig sind.

Sie können ihre Einstellungen hier jederzeit ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück