Depressionen: The black dog

Dieser Zeichentrickfilm der Weltgesundheitsorganisation zeigt sehr anschaulich, wie Depressionen auf die betroffenen Menschen  und ihr Leben einwirken. Alles, was in dem Film so bildhaft dargestellt wird, stimmt!

Wenn man unter Depressionen leidet, werden die negativen Gedanken zum ständigen Begleiter – wie ein hungriger, schwarzer Straßenhund: Tag für Tag folgt das hartnäckige Tier den Betroffenen auf Schritt und Tritt, raubt ihnen den Schlaf, treibt sie in die Verzweiflung, ruiniert ihre Freundschaften und macht ihnen den Alltag zur Hölle. Viele von ihnen schämen sich für ihren düsteren Weggefährten und verstecken ihren Leidensdruck – dabei bräuchten sie eigentlich Hilfe

Quelle: stern.de

Deshalb ist es unheimlich wichtig, dass man sich rechtzeitig Hilfe holt, sie zulässt und sich nicht für seine Erkrankung schämt. Authentisch zu bleiben und authentisch mit Depressionen umzugehen, hilft auch nicht-betroffenen Menschen, Menschen mit Depressionen besser verstehen zu lernen.

19. August 2014 von Julia
Kategorien: ins Netz gegangen | Schlagwörter: , , , | 1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Huhu Juli,
    sehr schönes Video. Extrem treffend.
    Und ein Thema, welches immer aktueller wird.
    Wobei laut Experten langsam die Diagnose zu häufig erteilt wird.
    Alles hat seine Schattenseiten.

    Liebste Grüß
    von Nebenan