Amrum – Erholung und Entspannung auf Nordfriesisch

Nachdem ich vor 3 1/2 Jahren das letzte Mal „richtigen Urlaub“ gemacht habe, war der Urlaub auf Amrum, vom 2.-10. April Erholung und Entspannung pur – „richtiger Urlaub“ also. Ethem und ich hatten uns eher spontan für Amrum entschieden und hatten nach längerer Online-Recherche wirklich Glück mit der Ferienwohnung, die wir gefunden und schließlich gemietet haben. Von Freunden haben wir schon einige Male gehört, dass man unbedingt einmal seinen Urlaub in einer Ferienwohnung verbringen muss. Das wohnen ist sehr speziell und macht auch sehr viel Spass wurde uns gesagt ohne weiter ins Detail zu gehen.

Die Ferienwohnung „Störtebeker“ in Norddorf war schließlich unser Ziel und Domizil. Sehr zentral in Norddorf gelegen, mit optimaler Anbindung an die Infrastruktur und nur wenige Minuten vom Strand entfernt, genossen wir unseren ersten gemeinsamen Urlaub auf Amrum. Das Wetter spielte jeden Tag einwandfrei mit – an manchen Tagen schon am Morgen, an anderen war es spätestens ab 14 Uhr sonnig, wenn der stetig wehende Wind die Wolken, die zuvor über Insel gehangen hatten, vertrieben hatte. So blieb auch ein kleiner Sonnenbrand nicht aus. Diesen bekam ich an unserem „Wandertag“ – 6 km zum Leuchtturm, der ca. 2 km von Wittdün entfernt liegt… und unter etwas Murren und Knurren meinerseits den ganzen Weg wieder zurück. ;-)

An den anderen Tagen nutzten wir die Zeit und das gute Wetter für ausgiebige Spaziergänge durch die Dünen oder am Strand, gemütliches Herumlümmeln im Strand 33 oder eine Sightseeing-Tour durch die beschaulichen Friesendörfer. Schließlich eroberten wir auch den nördlichsten Zipfel Amrums, an dem außer uns nur noch ein paar Möwen zu sehen waren. Das Tolle der Nordseeinsel ist der endlos scheinende und ziemlich breite Strand, der aus sehr hellem und feinen Sand besteht und die unglaublich angenehme Meeresbrise.

Da uns Amrum so gut gefallen hat, beschlossen wir schließlich, dass wir der Nordseeinsel auch im nächsten Jahr gerne einen Besuch abstatten würden. ;-)

22. April 2010 von Julia
Kategorien: On the road again, past, present & future | Schlagwörter: , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Kommentare (4)

  1. @ Heiko: Da ich noch nicht so viele Nordsee-Inseln besucht habe, glaube ich dir mal. Meer ist super!

  2. Supersache das! Muss auch dringend wieder mal ans und ins Meer. Da habt Ihr Euch eine der schönsten Nordsee-Inseln in Deutschland ausgesucht.

  3. @ Frauke: Es war ein traumhafter und sehr erholsamer Urlaub, der nach einer Wiederholung „schreit“. ;-)

  4. Ich war das letzte mal vor bestimmt 25 Jahren auf Amrum,obwohl es direkt um die Ecke liegt. Habe es aber super schön in Erinnerung. Schön das es für euch eine tolle Erholung war. Norddeutschland ist so schön.