Ende gut… alles gut…

Nachforschungsantrag von DHL

In der vorletzten Woche habe ich mein iPhone 4 bei ebay versteigert. Am letzten Sonntag endete die Auktion, das Geld des Käufers war bereits einen Tag später auf meinem Konto. Da ich an dem Tag noch keine Zeit hatte das Päckchen bei der Post abzugeben, erledigte ich die Abgabe des Päckchens am Dienstag.

Am Samstag erhielt ich die erste Nachricht des Käufers, mit der Frage warum das von ihm ersteigerte iPhone noch nicht bei ihm angekommen sei, müsse es doch laut der Versandmitteilung längst in Hamburg angekommen sein.

Auf diese Nachricht antwortete ich dem Käufer, dass ich das Päckchen bereits am Dienstag abgegeben hätte. Darauf erhielt ich vom Käufer noch eine weitere Nachricht, dass wir ja noch den Anfang dieser Woche abwarten könnten und wenn das Päckchen bis dahin nicht bei ihm eingetroffen sei, ich doch bitte einen Nachforschungsauftrag bei der Post aufgeben solle.

Gestern bekam ich dann eine neue Nachricht des Käufers, in der er mir mitteilte, dass das Päckchen noch immer nicht bei ihm angekommen sei. Also ging ich heute zur Post und füllte einen Nachforschungsantrag aus. Mit einem solchen Antrag ist es möglich auch unversicherte Päckchen, die scheinbar irgendwo verloren gegangen sind, suchen zu lassen, auch wenn dies sich wohl etwas schwieriger gestaltet als bei versicherten Paketen, die eine Sendungsnummer haben.

Generell, so der Postbeamte, sei es allerdings erst üblich einen solchen Antrag nach zwei Wochen zu veranlassen. Trotzdem nahm der Beamte meinen ausgefüllten Antrag entgegen.

Schließlich schrieb ich dem Käufer, dass ich wie besprochen, heute bei der Post gewesen sei, um den Nachforschungsantrag zu stellen.

Und jetzt ratet mal, was der Käufer mir auf diese Nachricht antwortete?

Hallo Frau Emde,

jetzt muss ich mich bei Ihnen entschuldigen.
Ich habe den Abholschein bei meinen Kindern im Zimmer gefunden.
Es weiß natürlich keiner wie dieser dort hin kam.
Das Handy war schon am Mittwoch auf der Post in Hamburg.

Als ich diese Nachricht las, musste ich doch sehr lachen. :D

20. Januar 2015 von Julia
Kategorien: all days - all ways | Schlagwörter: , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Kommentare (4)

  1. @Martin: Aber – würdest du versichert verschicken, wenn der Käufer nur unversichert bezahlt hat… du aber beide Optionen angeboten hast?!

  2. @Mudelpuetze: Ich habe beide Versandarten angeboten. Der Käufer hat sich für die unversicherte, günstigere Variante entschieden.

  3. Unversichtertes Päckchen wirst du nie finden. Und die Post ist dann auch nicht in der Pflicht. Also sowas immer als Paket.

  4. Tipp: Nur versichert verschicken bei eBay.