Gebt mir fünf! Ein Stöckchen.

Nach langer Zeit wurde ich mal wieder mit einem Stöckchen beworfen. Diesmal vom Blickwerfer.

Die Regeln für dieses Stöckchens:

1. Verlinke die Person, die dich beworfen/getaggt hat.
2. Beantworte die Fragen, die dir gestellt wurden.
3. Bewerfe/tagge anschließend fünf weitere Personen.
4. Gib den Personen Bescheid, die beworfen/getaggt wurden.
5. Stelle anschließend fünf Fragen, an die, die beworfen/getaggt wurden.

So – hier nun meine Antworten auf die fünf Fragen, die mir von Blickwerfer gestellt wurden.

1. Wenn du die Zeit zurückdrehen könntest, welche Zeit in deinem Leben würdest du gerne nochmal erleben?

Da man generell dazu neigt die Vergangenheit mit einem verklärten Blick zu sehen… und man sich an Erlebnisse, die weiter zurück liegen nicht so gut erinnern kann, ist es schwierig für mich diese Frage zu beantworten. Da ich als Kleinkind nicht im Kindergarten war und meiner Mama immer beim Kochen zusehen und helfen durfte, war es definitiv eine schöne Zeit für mich… aus der ich wohl meine Liebe zum Kochen und Essen mitgenommen habe. Eine weitere schöne Zeit… war definitiv die Jugendfreizeit in Südfrankreich im Jahr 1999, auch wenn ich in dem Sommer 6 Wochen lang unter einem gemeinen Husten litt, der dazu führte, dass ich nachts meine Zeltmitbewohnerinnen teilweise um den Schlaf brachte. Also – scheinbar würde ich gerne die Zeit von meinem 4-6 Lebensjahr noch mal erleben… und die Jugendfreizeit in Südfrankreich… damals war ich 17.

2. Was möchtest du in deinem Leben auf jeden Fall noch machen bzw. unternehmen?

Ich möchte auf jeden Fall noch die skandinavischen Länder bereisen, Nordlichter sehen.

3. Welche Charaktereigenschaft an anderen beeindruckt dich am meisten?

Gelassenheit. Absolute Gelassenheit, auch in sehr stressigen Situationen.

4. Wie wurdest du aufgeklärt bzw. woher und wie erfuhrst du wie das so funktioniert?

„Meine Bildung hab‘ ich aus dem Fernsehen…“ :P … und dem Schulunterricht.

5. Spielst du ein Musikinstrument oder hast du mal darüber nachgedacht eines zu erlernen?

Leider beherrsche ich kein Musikinstrument, den „Zwangsblockflötenunterricht“ in der 5. und 6. Klasse fand ich immer scheußlich und ich war wohl auch nicht sonderlich begabt. ;) Ich habe aber mal darüber nachgedacht Gitarre spielen zu lernen…

Nun habe ich also die Qual der Wahl fünf weitere Personen mit diesem Stöckchen zu bewerfen. Ich entscheide mich für Heiko, Nadine,Markus, Trotzendorff und Josie. Ich hoffe, dass ihr die „Herausforderung“ annehmt?! ;)

Hier meine fünf Fragen an euch:

1.  Was ist „Glück“ für dich?
2. Welche Ziele hast du dir für 2012 gesetzt… bzw. was möchtest du in diesem Jahr erreichen?
3. Gibt es eine Charaktereigenschaft an dir, die du nicht magst? Wenn ja – welche?
4. Was würdest du Angela Merkel gerne mal sagen?
5. Einen besonderen Wert besitzt für dich?

So – und nun viel Spass bei der Beantwortung der Fragen.

01. Februar 2012 von Julia
Kategorien: Stöckchen | Schlagwörter: , , , | Kommentare deaktiviert für Gebt mir fünf! Ein Stöckchen.