Barcamp Stuttgart 3 – Anreise und Tag 1

Am Wochenende bin ich mit Ethem beim BarCamp Stuttgart 3 gewesen. Freitag Morgen um 10 Uhr starteten wir in Köln unsere Reise in die Baden-Württembergische Hauptstadt. Gegen 14 Uhr erreichten wir die Grabkapelle auf dem Württemberg. Von dort aus hat man einen tollen Ausblick über die unendlich scheinenden Weinberge und einen großen Teil der Stadt.

Kurz nach 15 Uhr checkten wir in @peates Jugendherberge ein, in der uns für zwei Nächte ein komfortabler Schlafplatz zur Verfügung stand. Nach allerhand Geek-Themen, bei denen sich hauptsächlich @ethem und @peate austauschten, machten wir uns mit call-a-bike(s) zur Location der BarCamp Vorabendparty auf. Im Ratskeller, einem guten und netten Restaurant unterhalb des Stuttgarter Rathauses saßen schon allerhand Teilnehmer des BarCamps zusammen als wir eintrafen. Bei Speis und Trank entstanden im Laufe des Abends jede Menge tolle Gespräche und neue Bekanntschaften.

Tag 1 des BarCamps: Pünktlich zur Frühstückszeit, gerade noch vor der Vorstellungsrunde und der Sessionplanung trafen wir wieder mal mit call-a-bike(s) zu viert (mittlerweile hatte sich auch @diesteph in @peates Jugendherberge eingecheckt) im Literaturhaus in Stuttgart ein. Schnell noch ein Brötchen auf die Hand und los ging es mit der Begrüßung durch @jantheofel. Anschließend habe ich meine zweite Vorstellungsrunde bei einem BarCamp miterlebt. Bisher hatte ich mich davor mit Hilfe von Dienst am Counter immer drücken können. Aber puh, es war gar nicht so schlimm. Den Dienst am Counter erledigte ich diesmal einfach direkt nach der Vorstellungsrunde.

Die Zeit am Counter verging mit @StephanR78 wie im Flug und so war bald schon wieder Essenszeit. Schnell am Buffet von @esskultur vorbei geschaut, um frisch gestärkt meine erste Session des Tages zu besuchen. Beim Thema „Kollektive Intelligenz“, ein Thema, das mir auch im Rahmen meines Studiums schon in Seminaren begegnet ist, erfuhr ich nicht viel Neues, aber die Session hat mir trotzdem sehr gut gefallen.

In der jQuery-Session von @kanina verstand ich leider nur Bahnhof, da ich davon wirklich gar keine Ahnung habe. Schließlich besuchte ich an diesem Tag noch die „Mein Leben in der Kommune“-Session von @zellmi. Er wohnt seit April in einer Kommune in Thüringen und ich habe mir fest vorgenommen ihn dort zu besuchen. Die Session über sein Leben dort hat mir sehr gut gefallen und mir noch mehr Lust auf einen Besuch dort gemacht.

Nach dem Abendessen, das aus Fingerfood und Albbüffelburgern von Esskultur bestand, ging der Abend mit vielen kurzen, unterhaltsamen und sehr netten Gesprächen weiter. Für den späten Abend hatte ich mich für die „Chatroulette“-Session entschieden, die aber im Vergleich zur genialen Chatroulette-Session beim BarCamp Ruhr 3 einfach nur langweilig war. Ist Chatroulette schon wieder out?

Schließlich „retteten“ @ht82 und @peate den Abend noch mit einer spontanen und sehr witzigen freestyle Session. Danke. ;)

13. September 2010 von Julia
Kategorien: On the road again | Schlagwörter: , , , | Kommentare deaktiviert für Barcamp Stuttgart 3 – Anreise und Tag 1