Wie ich meinen kleinen Vierbeinern an heißen Tagen eine Abkühlung verschaffe

Am Samstag, der bisher der heißeste Tag des Jahres 2015 war, habe ich überlegt, wie ich meinen kleinen Vierbeinern eine Abkühlung verschaffen, bzw. wie ich ihnen den Tag angenehmer gestalten kann. Katzen können quasi nur über ihre Pfoten Wärme abgeben oder kurz gesagt schwitzen. Zwar folgen meine Katzenkinder ihren Instinkten und verkriechen sich an sehr warmen Tagen unter dem Bett oder legen sich an einen anderen schattigen Platz und schlafen dann mit allen Vieren von sich gestreckt. Aber am Samstag hatte ich das Gefühl, das ihre eigenen Maßnahmen nicht ausreichen.

Schließlich brachte mich das kleine Pünktchen höchstpersönlich auf die Lösung. Ich hatte eine Maschine Wäsche gewaschen und die feuchten Sachen an den Wäscheständer gehangen. Dann kam meine kleine Katzenlady in die Küche, zerrte ein nasses T-Shirt vom Ständer und legte sich darauf.Da ich das frisch gewaschene T-Shirt auf dem Küchenfussboden nicht so „witzig“ fand, fragte ich meinen neuen Mitbewohner, ob ich mir für einen „Test“ mal seine Klapp-Einkaufsbox leihen könnte. Nachdem er ja gesagt hatte, nahm ich ein Handtuch, feuchtete es mit kaltem Wasser an und legte es in die Box.

Keine fünf Minuten später hüpfte Pünktchen in die Einkaufsbox und nahm auf dem nass-kalten Handtuch Platz.

Pünktchen - kurz nachdem sie in die Box mit dem nass-kalten Handtuch gehüpft ist.

Pünktchen – kurz nachdem sie in die Box mit dem nass-kalten Handtuch gehüpft ist.

Pünktchen - sie hat gerade auf dem nass-kalten Handtuch in der Einkaufsbox Platz genommen.

Pünktchen – sie hat gerade auf dem nass-kalten Handtuch in der Einkaufsbox Platz genommen.

Da das kleine Pünktchen die mutigere meiner Katzenkinder ist, kam Anton erst in die Box, nachdem die kleine Katzendame die „Erfrischungsbox“ getestet und für gut befunden hatte.

Die Box mit dem nass-kalten Handtuch darin stelle ich meinen Katzenkindern seitdem jeden Tag zur Verfügung. Wobei – ehrlich gesagt bin ich mittlerweile dazu übergegangen Pünktchen und Anton direkt mit dem angefeuchteten Handtuch abzureiben, um ihnen damit etwas Abkühlung zu verschaffen. Da die beiden dabei schnurren und immer wieder zu mir und dem nass-kalten Handtuch zurückkommen, bin ich davon überzeugt, dass meine Katzenkinder diese Form der Abkühlung durchaus zu schätzen wissen. 😉

Pünktchen - nach dem Abrieb mit dem angefeuchteten Handtuch.

Pünktchen – nach dem Abrieb mit dem angefeuchteten Handtuch.

Anton - nach seiner Abkühlung.

Anton – nach seiner Abkühlung.

Meine Katzenkinder nach der "Katzenwäsche". ;)

Meine Katzenkinder nach der „Katzenwäsche“. 😉

06. Juli 2015 von Julia
Kategorien: Geschichten von der Katz` | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


*