Kürbiskernkipferl

IMG_6272.JPG

Kürbiskernkipferl. Ok – auf diesem Bild erkennt man nicht wirklich gut, dass sie grün sind.

Vorweihnachtszeit: Zeit für Kerzen, Besinnlichkeit und Plätzchen.

Da ich sowohl Kochen, als auch Backen als sehr beruhigend empfinde, habe ich gestern nach Jahren Kürbiskernkipferl gebacken. Ich mag sie übrigens besonders gern, weil sie grün sind… und natürlich, weil sie so gut schmecken.

Zutaten:

300 g Mehl
200 g Butter
70 g Puderzucker
100 g Kürbiskerne (fein gemahlen)
etwas Zitronenschale, unbehandelt, abgerieben

nach dem Backen: Kuvertüre (Zartbitter)

Alle Zutaten mit einem Mixer oder den Händen zu einem glatten Teig verkneten und eine halbe Stunde kaltstellen.

Danach (auf bemehlter Arbeitsfläche) kleine Kipferl formen, auf ein gefettetes oder mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Bei ca 180°C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen etwa 12 Minuten backen. Abkühlen lassen.

Nach dem Erkalten die Spitzen der Kipferl in die geschmolzene Zartbitterkuvertüre tunken. Auf ein Backblech legen und die Kuvertüre auskühlen lassen.

Kürbiskernkipferl. Immerhin erkennt man auf diesem Bild ein wenig, dass sie grün sind.

Kürbiskernkipferl. Immerhin erkennt man auf diesem Bild ein wenig, dass sie grün sind.

Tipp: Sollte der Teig sich nicht gleich verbinden (kann am Mehl liegen), einfach einen Esslöffel kalte Milch unterkneten. 😉

10. Dezember 2014 von Julia
Kategorien: Schmackofatz | Schlagwörter: , , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


*