Rock’n’Roll – zurück am Netz!

Nachdem meine WG nun knapp einen Monat im Offline war, sind wir seit heute wieder am Netz. Juchu!

Es war heute eine wirklich witzige Situation als meine Mitbewohnerin und ich gemeinsam an unserem Tisch im Flur saßen und Phase 10 gespeilt haben. Jede von uns hat sicherlich ein Mal pro Minute Richtung Router gestarrt, um zu schauen, ob sich das Blinken der DSL-Anzeige endlich in eine permanent leuchtende Anzeige verwandelt hatte.

Schließlich meinte ich: „Ich resete den Router jetzt mal.“ und zog den Stecker des Stromanschlusses aus der Steckdose. Der Router ging wieder an – und da ein permanentes Licht bei der DSL-Anzeige. Meine Mitbewohnerin und ich hielten den Atem an. Dann, nach ca. einer Minute, blinkte das Lämpchen der DSL-Anzeige wieder. Die Enttäuschung stand uns beiden ins Gesicht geschrieben. Aber dann – ca. zwei Minuten später blieb das permanente Licht an und wir brachten einen kollektiven Freudenschrei hervor. Rock’n’Roll – wir sind zurück am Netz! Wobei ich gestehen muss, dass der Monat ohne Internet gar nicht so schlecht war – ich habe in dieser Zeit diverse Bücher gelesen. Durch meinen gesteigerten Bücher-Konsum bin ich auch auf eine mir bis dahin unbekannte Autorin aufmerksam geworden, von der ich mir dann heute noch ein zweites Buch gekauft habe.

Welche Bücher ich im letzten Monat gelesen habe, werdet ihr heute und in den nächsten Tagen erfahren, denn natürlich werde ich darüber schreiben.

13. August 2014 von Julia
Kategorien: all days - all ways, Angebot & Nachfrage, past, present & future | Schlagwörter: , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


*